Home
Münsterland R1 Mühlentour Tauber-Altmühlweg Weserradweg Bodenseeradweg Donauradweg 1 Ruhrradweg Moselradweg Donauradweg 2 Neckarradweg Leineradweg Donauradweg 3 Hase-Ems-Radweg Elbe-Radweg 1 Deutschlandtour Elbe-Radweg 2 Ems-Radweg Donauradweg 4 Mainradweg 1 Mainradweg 2 Oder-Neiße-Radweg Deutschland Ost-West Lahnradweg Mittelrheinradweg Mainradweg, komplett Werraradweg Rheinradtour NL Meuse / Maas 1 Ijsselmeer 1 Meuse / Maas 2 Ijsselmeer 2 Drauradweg
E-Mail Gästebuch
Tag 1 Tag 2 Tag 4 Tag 5

Rheinradweg NL

Rotterdam - Kleve

3. Tag Nieuwendijk - Geldermalsen 19.06.2015

Uitspanning...

Heute wurde uns das Frühstück im Häuschen serviert. Geschirr, Tischdecke, Servietten; alles war wieder passend in weiß-blau. Das Frühstück selbst, war nicht anders als erwartet: spitze!
Wir ließen uns Zeit und verabschiedeten uns wieder erst gegen 10.15 von unseren netten Gastgebern.
In der Nacht hatte es kräftig geregnet und auch jetzt sah der Himmel nicht sehr vertrauenserweckend aus. Für die Jahreszeit war`s auch recht kühl. In der vergangenen Woche hatten wir mal zwei Tage Hochsommerwetter gehabt. Jetzt hofften wir, daß das nicht der ganze Sommer gewesen war. Auf Regen wollten wir gerne verzichten.
Die ersten Kilometer bis Werkendam kannten wir ja bereits von gestern. Schon gegen 11.45 Uhr waren wir in Woudrichem. Wir kamen zügig voran. Obwohl es auch heute wieder schöne Motive gab, hielten wir uns mit den Fotostops etwas zurück. Mir gefielen besonders die kleinen, meist reetgedeckten Häuser. Oft verlief unser Weg auf einem der vielen Deiche, so daß wir von oben herab auf die schönen Gärten und Häuser blicken konnten.
Um nach Gorinchem zu gelangen, hätten wir über eine Brücke fahren können, dann wäre der Weg einige Kilometer kürzer gewesen, doch hätten wir dadurch den historischen kleinen Hafen mit seinen alten Segelschiffen und den alten Stadtkern von Woudrichem verpaßt. Wir mußten bis 12.30 Uhr auf die Überfahrt mit der Fähre warten und schauten uns in der Zwischenzeit das malerische Örtchen an.
Mit einer ziemlich großen Personenfähre ging es dann die 2,5 km zurück bis Gorinchem. Hier gab es mitten im Ort einen kleinen Hafen. Nachdem wir die Stadt verlassen hatten, konnten wir noch mal einen Blick auf Woudrichem am gegenüberliegendem Ufer und wenig später auf Schloß Loevestein werfen.
Einige Kilometer weiter kamen wir an Fort Vuren vorbei, einer alten Befestigungsanlage, die heute u.a. als Hotel genutzt wird.
Dann verpaßten wir einen Abzweig und fuhren durch bis Vuren. Dort gelangten wir mit Hilfe eines freundlichen Mannes wieder auf den rechten Weg. Wir fragten ihn nach einer Bäckerei oder einem Café und erhielten von ihm den Tip, in einem netten Teetuin, wenige Kilometer weiter, Rast zu machen. Der Teetuin Uitspanning war wirklich ein Geheimtipp. Das Café lag etwas versteckt in einem großen Baumgarten. Ein gemütliches altes Häuschen mit vielen Sitzplätzen, draußen und drinnen, lud zum uitspanning ein. Dort genossen wir wieder einmal leckeren Apfelkuchen und Cappuccino. Dazu gab es noch Caramelplätzchen, von denen Hildegard besonders begeistert war.
Nach dieser Pause ging es dann lange Zeit auf dem Deich an einem der vielen Flüsse entlang bis Geldermalsen.
In dieser Gegend gab es viele Obstplantagen. Wenn wir nicht sicher waren, ob wir uns noch auf dem richtigen Weg befanden, schauten wir kurz auf mein Handy, auf dem mein Sohn den GPS-Track der Tour installiert hatte. Ein kleiner blauer Punkt zeigte dann die genaue Position an, tolle Technik.
Gegen 17.30 Uhr hatten wir unser Ziel erreicht. Zur Begrüßung gab es von der Hausherrin Kaffee und die leckeren Caramelplätzchen. Die Unterhaltung war deutsch-niederländisch gemischt. Trotzdem klappte die Verständigung gut. Eine Weile später kam der Hausherr vom Bürgerbusfahren nach Hause und beteiligte sich an dem Gespräch. Wir erhielten Tips zum Abendessen und zum Einkaufen. Das empfohlene griechische Restaurant war ein Treffer. Dort ließen wir es uns bei leckerem Essen und Wein gutgehen.

Fahrzeit:4h
Fahrstrecke:55km

vorschau vorschau vorschau vorschau
weiter

Urheberrechtlich geschützt (Copyright), Gertrud S.