Home
Münsterland R1 Mühlentour Tauber-Altmühlweg Weserradweg Bodenseeradweg Donauradweg 1 Ruhrradweg Moselradweg Donauradweg 2 Neckarradweg Leineradweg Donauradweg 3 Hase-Ems-Radweg Elbe-Radweg 1 Deutschlandtour Elbe-Radweg 2 Ems-Radweg Donauradweg 4 Mainradweg 1 Mainradweg 2 Oder-Neiße-Radweg Deutschland Ost-West Lahnradweg Mittelrheinradweg Mainradweg, komplett Werraradweg Rheinradtour NL Meuse / Maas 1 Ijsselmeer 1 Meuse / Maas 2 Ijsselmeer 2 Drauradweg
E-Mail Gästebuch
Tag 2 Tag 3 Tag 4 Tag 5 Tag 6 Tag 7

Mainradweg 2

Würzburg - Mainz - Koblenz

Tag 1: Würzburg - Laudenbach - 21.06.2011

Ersatzfrau, die zweite...

Auch in diesem Jahr kam mal wieder alles anders als geplant. Hildegard und ich hatten uns sehr auf diese Tour gefreut und wegen der Probleme im vergangenen Jahr die Zugfahrkarten relativ spät besorgt. Doch krankheitsbedingt musst Hildegard leider auch in diesem Jahr auf die Radtour verzichten. M., eine langjährige Turnkollegin von mir, konnte kurzfristig einspringen, so daß ich auch in diesem Jahr nicht alleine fahren mußte. Wir nahmen einen Zug früher als nötig, da es ein Werktag war und viele Schüler und Arbeitnehmer dann die Regionalbahn nutzen. Somit hatten wir eine Stunde Aufenthalt in Düsseldorf. Mit einem IC ging’s dann durch bis Stuttgart. Dort stand der Zug nach Würzburg schon bereit. Die Bahnfahrt dauerte zwar recht lang, war dafür aber sehr streßfrei. Gegen 15.20 Uhr erreichten wir dann unseren Startpunkt: Würzburg. Wir freuten uns nach der langen Bahnfahrt auf’s Radfahren. Daher machten wir nur eine kleine Runde durch die Stadt, fuhren an der Residenz vorbei und gelangten über die alte Mainbrücke auf den Radweg. Wir kamen flott voran. Es war Sommeranfang und temperaturmäßig merkte man es auch, aber bedrohlich dunkle Wolken schauten von oben auf uns herab. Es hatte vor kurzem geregnet, denn auf dem Weg standen an vielen Stellen noch Pfützen. Der Radweg führte meist in Sichtweite des Mains entlang. Es gab manche schönen Gärten und viele Kirschbäume rechts und links des Weges. In Himmelstadt hatten wir Kaffeedurst. In dem Moment, als wir ein nettes Gartenlokal erreichten, fielen die ersten Tropfen. Als wir unter einem Pavillon Platz genommen hatten, kam eine heftige Regenschauer herunter. Glück gehabt! Zwei nette alte Damen aus dem Altenheim nebenan leisteten uns Gesellschaft. Gegen 18 Uhr erreichten wir unser Tagesziel: Laudenbach. Nach einer kurzen, kräftigen Anhöhe hatten wir die Unterkunft erreicht. Nach dem Umziehen fuhren wir ohne Gepäck auf die andere Mainseite nach Karlstadt. Dort aßen wir auf dem Marktplatz gegenüber des Rathauses aus dem Jahre 1422 mit seinem sehenswerten Treppengiebel und der doppelseitigen Freitreppe, zu Abend. Danach machten wir noch einen kurzen Bummel durch die Altstadt mit den vielen Fachwerkhäusern. Der erste Tag war gut gelaufen. Satt und zufrieden machten wir uns auf den Rückweg zu unser Pension.

Fahrzeit:2:25h
Fahrstrecke:28 + 9km

vorschau vorschau vorschau vorschau
weiter

Urheberrechtlich geschützt (Copyright), Gertrud S.