Home
Münsterland R1 Mühlentour Tauber-Altmühlweg Weserradweg Bodenseeradweg Donauradweg 1 Ruhrradweg Moselradweg Donauradweg 2 Neckarradweg Leineradweg Donauradweg 3 Hase-Ems-Radweg Elbe-Radweg 1 Deutschlandtour Elbe-Radweg 2 Ems-Radweg Donauradweg 4 Mainradweg 1 Mainradweg 2 Oder-Neiße-Radweg Deutschland Ost-West Lahnradweg Mittelrheinradweg Mainradweg, komplett Werraradweg Rheinradtour NL Meuse / Maas 1 Ijsselmeer 1 Meuse / Maas 2 Ijsselmeer 2 Drauradweg
E-Mail Gästebuch
Tag 1 Tag 2 Tag 3 Tag 4 Tag 5

Ijsselmeer Teil 1

Amsterdam bis Den Helder

Breezand - Den Helder - 13.08.2016

...Texel in Sicht...

Wir hatten gut geschlafen und nach einem guten Frühstück ging es auf die letzte, kurze Etappe. Heute war das Wetter gut. Es war sonnig und angenehm warm; windig war es aber trotzdem. Warum konnte es nicht an den vergangenen Tagen genauso sein?
Die Gegend war von Gemüse- und Blumenanbau geprägt. Die Dörfer waren relativ neu. Vieles konnte vermutlich erst nach dem Deichbau nutzbar gemacht werden. Merkwürdig fanden wir, daß einige Felder bewußt unter Wasser gesetzt worden waren. Um das entsprechende Feld herum war ein Erdwall errichtet worden. Aus einem der vielen Wassergräben wurde dann mit Hilfe einer großen Pumpe Wasser gepumpt, bis das ganze Feld mit Wasser bedeckt war. Es sah aus wie große Schwimmbäder. Wir hatten unseren Vermieter gefragt warum das gemacht wird. Er erklärte uns, das sei eine Methode um Schädlinge abzutöten und gleichzeitig den Chemieeinsatz zu verringern.
Um 10 Uhr erreichten wir die Innenstadt von Den Helder. Zuerst besuchten wir den alten Hafen. Dort lagen einige alte Schiffe und auch das Feuerschiff Texel. Nach einigen Erinnerungsfotos ging es dann zur Seepromenade. Jetzt hatten wir das Ziel unserer diesjährigen Radtour erreicht. Der kräftige Wind ließ das richtige Nordseefeeling aufkommen. In der Ferne sahen wir die Insel Texel. Zwei große Fähren fuhren zwischen der Insel und dem Festland hin und her. Die Insel wirkte zum Greifen nahe. Das verstärkte unseren Entschluß, die Tour an dieser Stelle im nächsten Jahr anzufangen, über Texel und Vlieland zu fahren, nach Harlingen überzusetzen und die Runde ums Ijsselmeer weiter zu fahren.
Nachdem wir eine ganze Weile aufs Meer geschaut hatten, fuhren wir zurück in die Innenstadt. Hier kauften Hildegard und ich Mitbringsel für unsere jüngsten Familienmitglieder.
Danach ließen wir den Abschluß der Tour mit Kaffee und Kuchen ausklingen. Anschließend fuhren wir zum Bahnhof, um die Heimreise anzutreten. Eine junge Bahnmitarbeiterin war uns beim Fahrkartenkauf behilflich. Das war ein guter Service, denn ohne sie hätten wir sicher Schwierigkeiten damit gehabt. Leider gab es hier, wie auch in vielen kleinen deutschen Bahnhöfen, auch keinen richtigen Fahrkartenschalter mehr. Unser Zug stand schon bereit. Wir mußten in Nijmegen einmal umsteigen und waren um 18.30 Uhr in Venlo.

Fahrzeit:1h 40 min
Fahrstrecke:20 km
Gesamte Tour:197 km

vorschau vorschau vorschau vorschau vorschau vorschau
Seite 1

Urheberrechtlich geschützt (Copyright), Gertrud S.