Home
Münsterland R1 Mühlentour Tauber-Altmühlweg Weserradweg Bodenseeradweg Donauradweg 1 Ruhrradweg Moselradweg Donauradweg 2 Neckarradweg Leineradweg Donauradweg 3 Hase-Ems-Radweg Elbe-Radweg 1 Deutschlandtour Elbe-Radweg 2 Ems-Radweg Donauradweg 4 Mainradweg 1 Mainradweg 2 Oder-Neiße-Radweg Deutschland Ost-West Lahnradweg Mittelrheinradweg Mainradweg, komplett Werraradweg Rheinradtour NL Meuse / Maas 1 Ijsselmeer 1 Meuse / Maas 2 Ijsselmeer 2 Drauradweg Fuldaradweg Prag Meerweg
E-Mail Gästebuch
Tag 1 Tag 2 Tag 3 Tag 5 Tag 6 Tag 7 Tag 8

Prag

Prag - Dresden

Tag 4: Prag 16.06.2019

...Stadtrundgang...

Heute wurden wir zunächst etwas ausgebremst. Als wir losgehen wollten, kam ein heftiger Regen auf. Erst um kurz vor 12 Uhr gingen wir aus dem Haus. Die Temperatur war etwas kühler und angenehmer als an den beiden Tagen zuvor. Wir fuhren ein kurzes Stück mit der Straßenbahn in Richtung Altstädter Ring. Hier herrschte wieder Hochbetrieb. In keiner anderen Stadt habe ich vorher solche Touristenmassen gesehen!
Alles strömte zum Alten Rathaus, um die berühmte Astronomische Uhr zu bewundern. Um Punkt 13 Uhr bewegten sich die 12 Apostel und drehten ihre Runde. Unzählige Fotoapparate und Handys waren in Aktion. Viele Reisegruppen wurden an den Sehenswürdigkeiten entlanggeschleust. Viele fremde Sprachen erklärten mal lauter, mal gedämpfter die Sehenswürdigkeiten und deren geschichtliche Hintergründe. Es war ein großes Gewusel.
Wir machten eine kleine Kaffee- / Kuchenpause bevor es weiterging.
Plötzlich hörten wir andere Klänge. Ein exotischer Zug von Hare-Krishna-Anhängern bewegte sich über den Platz. Ein bunt geschmückter Wagen bildete den Mittelpunkt dieser Prozession. Einige Jünger sprachen Leute an und verteilten Obst und Bücher, um sie von ihrer Idee zu überzeugen. Wir gingen dann weiter in Richtung Gemeindehaus. Das ist ein prächtiges Jugendstilhaus, in dem bedeutende Festivals, Konzerte und Feierlichkeiten stattfinden. Direkt daneben befindet sich der Pulverturm aus dem Jahr 1475. Auf dem Weg dorthin kamen wir an vielen prächtigen Bauten vorbei, deren Namen ich mir nicht alle merken konnte. Prag ist wirklich eine sehenswerte Stadt.
Etwas reizte mich zu probieren: Trdelnik; eine über Holzkohle gebackene Waffel. Diese kann pur, aber auch mit einer Füllung gegessen werden. An einem Stand auf der Straße Na Prikope kauften wir eine solche Waffel mit Vanillecreme, Erdbeeren und Sahne. Sehr lecker! Aber eine Waffel für zwei reichte allemal.
Dann gingen wir weiter zum Wenzelsplatz. Hier machten wir eine längere Pause und beobachteten das Geschehen um uns herum. Danach gingen wir zur Moldau. Auf einem Restaurantschiff genossen wir den Blick aufs Wasser. Besonders beeindruckte uns eine Gruppe Stehpaddler. So etwas hatten wir bisher nur im Fernsehen gesehen. Zu Abend aßen wir in der Nähe unseres Hotels. Dort ließen wir den Abend ausklingen und waren gespannt auf die kommende Radtour.

Fahrzeit:h
Fahrstrecke:km

vorschau vorschau vorschau vorschau vorschau vorschau vorschau vorschau vorschau vorschau vorschau vorschau
weiter

Urheberrechtlich geschützt (Copyright), Gertrud S.